Kategorien
Glauben neu erleben

Das Schaf auf meinem Schoß

Gedanken

In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost?

Hat Jesus die Welt wirklich überwunden?

Ja, so steht es in der Bibel, aber ob das heute noch gilt?

Warum nicht? Warum doch?

Soll Gott doch erst die Kriege in der Welt beenden, dann kann ich an ihn glauben.

Warum muss Gott erst etwas tun, dass wir glauben können?

Warum kann ich nicht erster an ihn glauben, dass er etwas tut? Vielleicht auch nur im Verborgenen?

Heute Morgen hatte ich einen Traum. Ich saß auf einer Bank und plötzlich legte sich ein Schaf rücklings auf meinen Schoß und ließ sich von mir streicheln.

Und wie sehr wünsche ich mir, dass ich mich heute ganz entspannt und genussvoll auf den Schoß meines guten Hirten legen kann.

Die Augen geschlossen und einfach genießen und entspannen auf meines himmlischen Vaters Schoß.

Möchtest du das auch?

Dann schließe JETZT einen Moment deine Augen und stell dir das Bild vor deinem inneren Auge vor. Fühlst du die Wärme und Ruhe die von Gott ausgeht und in dich hineinströmt?

Fühlst du den Schutz, die Sicherheit die dieser Moment dir zeigt und schenkt?!

Behalte den Moment in Erinnerung und genieße, dass Gott, der gute Hirte dich auf seinen Schoß holt und dir diese göttliche Stunde schenkt.

Aber vielleicht möchte mir der Traum auch eine andere Weisheit, Empfehlung Anstoß geben?

Jesus wird ja auch als Lamm Gottes beschrieben. Das Lamm, das unschuldig ist, das kein Falsch an sich hat und alles Falsche und Schuldige aus meinem Leben tragen möchte. Jesus, das Lamm Gottes, legt sich auf meinen Schoß und will mir ganz Nahe sein.

Ist es nicht schön, dieser Gedanke, dass Gott mir heute ganz nahe sein möchte? Er macht sich ganz klein und legt all sein Vertrauen in mich, dass ich seinen Sohn auf meinen Schoß nehme.

Ich hab Jesus vor vielen Jahren die Regie meines Lebens übergeben und lerne täglich neu, was es heißt, ihn Chef, Hirte sein zu lassen.

Manchmal meckere ich auch ziemlich lautstark.

Das ist Ok und ich bin in guter Tradition.

Und dass sich Jesus genau heute auf meinen Schoß legt und mir vertraut, dass ist für mich Gnade und ein deutliches Zeichen: vertraue mir und folge mir. Ich mache alles gut, weil nicht alles gut ist, bei dir und in dieser Welt.

Der Herr ist mein Hirte. Psalm 23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s